2023-05-07-Fabian-am-Sprung-Andreas-WidmannAthleten des TV Mering mit teils deutlichen Verbesserungen am 2. Wettkampftag

Als Gastgeber konnten die 14 Turner des TV Mering zum 2. Wettkampftag des Gau-Einzelwettkampfs im Gerätturnen männlich einladen. Gleich am Vormittag starteten Fabian und Felix Brendel (jeweils Jahrgang 2011). Beide zeigten einen sauberen Wettkampf und sicherten sich viele Punkte mit ihren überragenden Sprüngen. Damit konnten sich Fabian von Platz 8 und Felix von Platz 9 sowohl in der Tages- als auch in der Gesamtwertung auf die Plätze 6 (Fabian) und 7 (Felix) verbessern.

Turner freuen sich über großartige Erfolge

2023-05-01-Spaziergang-in-Regensburg-Alexandria-LeimerSchon seit der Anmeldung freuten sich über 30 TurnerInnen des TV Mering darauf, ein sportliches, gesellschaftliches und harmonisches Turnfest in Regensburg zu verbringen. Mit guter Laune, Humor und großartigen Wettkampfleistungen trotzten die TeilnehmerInnen selbst den regnerischen Phasen.

Der TV Mering war in der gut gelegenen Berufsschule II untergebracht – Schlafen in Klassensälen gehört zum echten Turnfesterlebnis dazu. Insgesamt war es nachts recht ruhig, abgesehen von knarzenden Luftmatratzen oder sonstigen „Schlafgeräuschen“. Abends fand man immer einen Platz zum gemütlichen Zusammensitzen – egal ob zum Spielen, Rumturnen oder Plaudern mit anderen Vereinen. Leider musste man wegen fehlender Duschen auf die Wettkampfstätten ausweichen, aber es gab kein Gedränge in den Toilettenräumen, beim Zähneputzen oder der Morgenwäsche. Neben leckerem, reichhaltigem Frühstück gab es abends dank des Catering der DLRG Käsespätzle, Hot Dogs oder Gegrilltes. Man war rundum versorgt!

2023-04-30-Andi-wurde-3-bei-den-bayerischen-SeniorenmeisterschaftenTV Mering sichert sich den 3. Platz bei den Bayerischen Seniorenmeisterschaften

Während des diesjährigen Bayerischen Landesturnfests in Regensburg wurden die Bayerischen Seniorenmeisterschaften im Gerätturnen ausgetragen. Für den TV Mering startete Andreas Widmann (1986) in der Altersklasse 35 – 39. Dafür feilte er schon Monate vor dem Wettkampf an seinen Übungen und trainierte wieder bis zu drei Mal in der Woche. Leider kämpfte er dabei mit Problemen mit seinem Ellbogen. Zusätzlich erkrankte er vor dem Wettkampf und musste sein Training einstellen. Bis am Vorabend war unklar, ob er antreten kann. Doch gerade rechtzeitig, fühlte er sich am Wettkampftag ausreichend fit und fuhr motiviert in die Wettkampfhalle.

Gerätturnerinnen des TV Mering sehr erfolgreich beim Gaueinzelwettkampf

2023-03-19-Violetta-BoskovaAm 19.03.2023 fand der Gaueinzelwettkampf ab 12 Jahren in Stadtbergen statt. Insgesamt gingen über 170 Mädchen an den Start und zeigten ihre Turnübungen an den Geräten Sprung, Stufenbarren, Balken und Boden. Vom TV Mering präsentierten sich elf Turnerinnen.

Los ging es in der Früh mit den Jüngsten, Altersklasse (AK) 12/13. Sie turnten Pflicht-Übungen, also vorgegebene Übungen mit fester Reihenfolge der Elemente. Christina Tzouros (2010) turnte ihren ersten Turnwettkampf überhaupt. Trotz großer Aufregung konnte sie schöne Übungen zeigen und 5 Turnerinnen hinter sich lassen. Sie landete auf dem 40. Platz. Im sehr starken Teilnehmerfeld erturnte sich Marina Steinhart (2011) den 36. Rang und Kaja-Sophie Kistner einen guten 26. Rang im Mittelfeld. Über einen starken 18.Platz konnte sich Elli Henne (2011) freuen, welche in der Einzelwertung am Sprung den 6. Platz und am Barren den 7. Platz erreichte.

Weiter ging es mit den Wettkampfklassen in der Kür modifiziert. Dabei werden eigens zusammengestellte Übungen gezeigt. Besonders anspruchsvoll ist gerade bei den Jüngeren die Bodenübung, welche in der Kür auf Musik geturnt wird.

Athleten des TV Mering mit großartigen Leistungen beim 1. Wettkampftag

2023-03-18-Manuel-VotterMit 12 Athleten fuhren dieses Jahr die Meringer Gerätturner zum Wettkampf in Stadtbergen. Bereits am Vormittag zeigten Fabian und Felix Brendel (jeweils Jahrgang 2011) in der Jugend C2 ihr Können bei 14 Mitbewerber. Besonders am Sprung konnten beide die Kampfrichter mit ihren ausgereiften Handstütz-Überschlägen von sich überzeugen. Mit 79,50 Punkten landete Fabian Brendel auf dem 7. Platz – knapp 2 Punkte von einem Podestplatz entfernt. Mit 78,40 Punkten erreichte sein Bruder Felix den 8. Platz.

Zum Seitenanfang