Informationen zu den neuen Corona-Vorgaben

Corona-01Liebe Mitglieder,

wir freuen uns, dass seit Mittwoch gelockerte Coronavorgaben für uns gelten. 

Unser Angebot findet ihr auf den jeweiligen Abteilungsreitern bzw. über unser Tagesprogramm.
Wir werden die nächste Zeit nutzen, um eine reibungslose Anpassung unseres umfangreichen Angebots unserer Abteilung FitGym an die neuen Corona-Vorgaben zu planen. Die Programmänderungen der Abteilung werden ab dem 07. März in Kraft treten.

Die Trainingsteilnahme beim In- und Outdoorsport ist wieder mit einem 3G-Nachweis möglich. Zuschauen ist mit 2G-Nachweis erlaubt. Die restlichen Änderungen bleiben derzeit unverändert.

Ab Montag, den 24.1.2022 ist der Fitnessraum wieder geöffnet.

Nach den derzeit geltenden Corona-Vorgaben dürfen wieder nur 2 Personen im Fitnessraum trainieren.

Daher ist eine Voranmeldung erforderlich. In Kürze kann das wieder auf unserer Webpage online vorgenommen werden.

Bis dahin tragen Sie sich bitte in die Liste im Eingangsbereich der Gymnastikhalle ein, oder rufen uns zu den Geschäftszeiten

  • mittwochs und freitags von 10.00 – 12.00 Uhr und
  • montags von 19.00 – 20.00 Uhr
  • unter der Telefonnummer 08233 75380 an.

Die Öffnungszeiten des Fitnessraum finden Sie hier auf der Webpage unter dem Abteilungsreiter Fitnessraum.

Informationen zu den neuen Vorgaben und unserem Sportangebot

Corona-01Liebe Mitglieder,

die Corona-Pandemie stellt uns weiterhin vor große Herausforderungen. Seit Donnerstag gelten erneut geänderte Regelungen. Darum haben wir unser Angebot für euch angepasst. Wir haben für euch auf unserer Webpage hinterlegt, welche Angebote in Präsenz stattfinden, welche online angeboten werden oder welche aktuell entfallen. Ihr könnt die Art eures Angebots dabei unter dem jeweiligen Abteilungsreiter oder direkt in unserem Tagesprogramm nachlesen.

Für unsere Präsenz-Stunden gelten folgende wesentliche Regeln für euch als Teilnehmer. Bitte wendet euch bei Fragen zunächst an eure Übungsleiter als Ansprechpartner.

 

Weihnachtskarte-2021

Liebe Mitglieder*innen,

das Jahr 2021 neigt sich dem Ende zu; wieder war es ein aufregendes Jahr mit Höhen und Tiefen. Immer wieder gab es neue Vorgaben der Politik; Entscheidungen zum Wohl aller mussten schnell und gut durchdacht getroffen werden. Nicht immer konnten wir damit bei jedem punkten, aber nicht wir machen die Regeln, wir setzen sie nur bestmöglich um.

Wir freuen uns sehr, dass alle Übungsleiter*innen beim TV Mering an einem Strang ziehen und wir trotz Corona ein zahlreiches Angebot anbieten konnten. Nun blicken wir auf das neue Jahr und sind gespannt welche Herausforderungen auf uns zukommen werden.

Wir wünschen Euch ein gesegnetes Weihnachtsfest im Kreis der Familie.

Euer Vorstand des TV Mering

Verfasser: Jessica Bader

Liebe Mitglieder,Corona-01

angesichts der Entwicklungen bei der Corona-Pandemie wende ich mich heute direkt an Sie. Wir von der Vereinsführung hatten vergangene Woche enorm wenig Zeit, um die neuesten Vorgaben der Politik umzusetzen. Der Vereinsausschuss hat sich in seiner Sitzung am vergangenen Donnerstag dazu durchgerungen, dem Kindersport sowie dem Ligasport ein Hallentraining noch zu ermöglichen, indem ein Testkonzept erarbeitet wurde, das den Anforderungen genügt. Bei den betroffenen Abteilungen sind die Strukturen mit vielen ehrenamtlichen Helfern, die auch in der Vereinsführung tätig sind, vorhanden, um das sofort umzusetzen. Da 2G+ im Sport vorgeschrieben ist, müssen für den Sportbetrieb entweder Zertifikate vorgelegt oder Tests vor Ort durchgeführt, geprüft und dokumentiert werden.

Diese Anforderung ist im Freizeitsport genauso. Besonders bei der Abteilung FitGym gibt es diese Strukturen derzeit nicht. Glücklicherweise kann zwar wieder auf das Instrument der Onlinestunden zurückgegriffen werden, das ersetzt aber nicht die Präsenz. Ingrid Motsch hat das Amt der Abteilungsleitung kommissarisch übernommen, ist jedoch alleine für eine Abteilung mit rund 800 Mitgliedern, zahlreichen Übungsleitern und einem umfangreichen Übungsangebot verantwortlich. Die Verwaltung steht ihr zur Seite, es dauert aber, die entsprechenden Strukturen aufzubauen. Die Vereinsführung will versuchen, eine*n Betreiber*in für ein Testzentrum nahe den Sporthallen zu gewinnen. Es soll versucht werden, die 2G+-Regelung mit Tests vor den entsprechenden Präsenzstunden in der Halle aufzubauen. Viele Fragen sind dabei offen: Wer testet die Übungsleiter? Können diese die Tests durchführen und für die ordnungsgemäße Dokumentation verantwortlich zeichnen? Wer bezahlt die Tests, können Selbsttests mitgebracht und angewendet werden? Die Alternative ist, dass sich Übungsleiter wie Teilnehmer*innen in Testzentren rechtzeitig ein Zertifikat besorgen. Aber auch das birgt organisatorische Probleme in sich.

 Angesichts der ständig steigenden Zahlen an positiven Corona-Tests kann es uns aber passieren, dass alle Mühe bald umsonst ist. Deshalb halten wir es für sinnvoll, bis zum Ende der Weihnachtsferien an dem vom Vereinsausschusses beschlossenen Verfahren festzuhalten, auch, um Zeit zu gewinnen für die weitere Organisation. Wollen wir hoffen, dass es uns gemeinsam gelingt, gesund durch diese schwierige Zeit zu kommen und trotz aller möglichen Einschränkungen bald wieder dem geliebten Sport nachzugehen.

Wir wünschen euch trotz allem eine besinnliche Vorweihnachtszeit und bleibt bitte alle gesund!

Euer Vorstand

Verfasser: Katharina Bader-Schlickenrieder

Zum Seitenanfang